Max Otto "Erinnerungen an den Umbruch 1945" - Harzbücherei

  • Am 15. April erscheinen mehrere hundert freigelassene Häftlinge aus dem KZ Langenstein in Wernigerode und fordern Einkleidung und die Möglichkeit, in ihre Heimat transportiert zu werden. Ein anderer Teil verlangt zunächst erst einmal eine "Schonzeit". Da das Hotel "Lindenberg", bisher als Lazarett genutzt, zur Zeit leer steht, werden ca. 120 Personen dort eingewiesen und versorgt. Die Einkleidung erfolgt durch Spenden nach einem Aufruf an die Bevölkerung.

Hotel "Lindenberg" in den 1920er Jahren
- Stadtarchiv Wernigerode
Hotel "Lindenberg" in den 1920er Jahren - Stadtarchiv Wernigerode
  • Die amerikanischen Besatzungstruppen übernehmen als erste nach der Kapitulation die Macht. In den sechs Wochen ihrer Anwesenheit wechseln sie siebenmal den Kommandanten, dessen erste Amtshandlung jeweils die Einbestellung des Bürgermeisters ist verbunden mit ständig neuen Wünschen und Forderungen, wie Ablieferung von Fotoapparaten, Musikinstrumenten, Tennisschläger und -bälle u.a..

Amerikaner in Wernigerode
- Archiv Mahn- und Gedenkstätte
Amerikaner in Wernigerode - Archiv Mahn- und Gedenkstätte