Stadtportal Wernigerode

  • Der Brocken wird nach dem Mauerbau für jeden zivilen Besuch gesperrt und hermetisch abgeriegelt. Auf dem Harzgipfel herrschen das Militär und die Sicherheitsdienste der Sowjetunion und der DDR. Das Ministerium für Staatssicherheit der DDR installiert ein raffiniertes Lausch- und Spionagesystem, das weit nach Westeuropa Telefon- und Funkverkehr abhört. Der Brocken ist auch das "große Ohr" des sowjetischen Geheimdienstes. Eine mehr als drei Meter hohe Mauer aus Beton und Stacheldraht sichert das Gelände. Die NATO betreibt auf dem Wurmberg bei Braunlage eine ähnliche Einrichtung, mit der weit in das Gebiet des "Warschauer Vertrages" militärische Spionage betrieben wird.

    Schierke liegt im Fünf-Kilometer-Sperrgebiet, verbunden mit Einschränkungen für die Einwohner.

  • Zum Auftakt des Jubiläums "60 Jahre Brockenlok" werden am 17. April auf den Außengleisen des Bahnbetriebswerkes Westerntor mehrere Brockenloks fotogerecht präsentiert.

Brockenloks am Bahnhof Westerntor
© Wolfgang Grothe
Brockenloks am Bahnhof Westerntor © Wolfgang Grothe
  • Das sanierte Straßenviertel Bodestraße / Georgiistraße / Plemnitzstraße wird im Mai nach zweijähriger Bauzeit übergeben.

Plemnitzstraße 2015
© Wolfgang Grothe
Plemnitzstraße 2015 © Wolfgang Grothe
  • Das 25. Neustadter Weinfest in Wernigerode findet vom 26. bis 28. Juni statt. Oberbürgermeister Peter Gaffert bezeichnet es als "Höhepunkt unseres Veranstaltungskalenders und Ausdruck der gelebten Städtepartnerschaft zwischen Wernigerode und Neustadt an der Weinstraße".

    Stadtportal Wernigerode - 22. Juni 2015
25. Neustadter Weinfest
- Stadtverwaltung Wernigerode
25. Neustadter Weinfest - Stadtverwaltung Wernigerode
  • Vom 15. bis 19. Juli findet in Wernigerode das "9. Internationale Johannes - Brahms - Chorfestival & Wettbewerb" statt. 35 Chöre aus 13 Nationen nehmen teil.

9. Johannes-Brahms-Chorfestival 2015
- Stadtverwaltung
9. Johannes-Brahms-Chorfestival 2015 - Stadtverwaltung
  • Am 25. Juli wird der 20. Wernigeröder Festspielsommer mit einem Festspielkonzert des Wernigeröder Philharmonischen Kammerorchesters eröffnet.

Wernigeröder Schlossfestspiele 2015
© Wolfgang Grothe
Wernigeröder Schlossfestspiele 2015 © Wolfgang Grothe
  • Die von 28. bis 31. Oktober stattfindende "chocolArt" in der historischen Altstadt ist wieder ein Besuchermagnet für Zehntausende. Erstmals gibt es einen "Fair Trade Tag" auf der "chocolArt". Bei Vorträgen, Workshops und an Informationsständen erfahren die Besucher mehr über die Herkunft des Kakaos und die globalen wirtschaftlichen Zusammenhänge bei Kakaohandel und Schokoladenproduktion.

chocolArt 2015
© Wolfgang Grothe
chocolArt 2015 © Wolfgang Grothe
  • Der Rundfunk-Jugendchor Wernigerode unter Leitung von Peter Habermann gehört seit vielen Jahren zu den besten Jugendchören Deutschlands. Der Chor, der sich ausschließlich aus Schülern und Schülerinnen des Landesgymnasiums für Musik in Wernigerode zusammensetzt, überzeugte bereits bei zahlreichen internationalen Wettbewerben. Im Dezember tritt der Chor eine Konzertreise nach Dänemark an, in deren Rahmen er drei Konzerte gibt.

Rundfunk-Jugendchor Wernigerode
- Fotostudio Koglin, Wernigerode
Rundfunk-Jugendchor Wernigerode - Fotostudio Koglin, Wernigerode
  • Wernigerode ist nicht nur eines der bedeutendsten Wirtschaftszentren Sachsen-Anhalts mit einer breitgefächerten Struktur und ein Zentrum des Tourismus, sondern verfügt auch über ein auf hohem Niveau stehendes Schulsystem. Es existieren sechs Grundschulen, zwei integrierte Förderschulen, drei Sekundarschulen, drei Gymnasien und eine Berufsbildende Schule.

Adolf - Diesterweg - Grundschule in der Gustav - Petri - Straße
© Wolfgang Grothe
Adolf - Diesterweg - Grundschule in der Gustav - Petri - Straße © Wolfgang Grothe
  • Am 18. Mai wird in Schierke der Grundstein für die "Feuerstein-Arena" auf der Fläche des ehemaligen Eisstadions gelegt.

Schierke - Vorbereitende Arbeiten im ehemaligen Eisstadion
© Wolfgang Grothe
Schierke - Vorbereitende Arbeiten im ehemaligen Eisstadion © Wolfgang Grothe
  • Am 2. Juni werden Wernigerode und die Ortsteile zwischen 9:00 und 12:00 Uhr von einem Starkregen von ca. 70 Liter pro Quadratmeter betroffen. Straßen und Unterführungen sind überflutet. 45 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren sowie weitere Mitarbeiter des Bauhofes und des Abwasserverbandes sind im Einsatz, um die Schäden zu beseitigen.

Überflutungen von Straßen und Unterführungen nach dem Starkregen am 2. Juni
- Stadtverwaltung Wernigerode
Überflutungen von Straßen und Unterführungen nach dem Starkregen am 2. Juni - Stadtverwaltung Wernigerode
  • Aus dem ehemaligen Finanzamt in der Gustav-Petri-Straße 14 wurde nach umfangreicher Sanierung ein neues Seniorenwohnhaus mit insgesamt 45 altersgerechten, barrierefreien Ein-, Zwei bzw. Dreiraumwohnungen.

    Die zentrale Lage der neuen Senioren-Wohnanlage mitten in der Stadt erleichtert den Senioren die Teilnahme am öffentlichen Leben.

Ehemaliges Finanzamt in der Gustav-Petri-Straße
© Wolfgang Grothe
Ehemaliges Finanzamt in der Gustav-Petri-Straße © Wolfgang Grothe
  • Seit Eröffnung im Dezember 2001 ist der Wertstoffhof "Am Köhlerteich" für die Wernigeröder eine besonders gut angenommene individuelle Entsorgungsmöglichkeit von verschiedenen Wertstoffen und Abfällen geworden. Bis zu 800 Bewohner nutzen täglich diesen Wertstoffhof.

    Nach erfolgreich abgeschlossenem Umbau ist das Gelände fast doppelt so groß und für die Anlieferer übersichtlicher geordnet.

Wertstoffhof am Köhlerteich
- Pressestelle der Stadtverwaltung
Wertstoffhof am Köhlerteich - Pressestelle der Stadtverwaltung
  • Am 12. Oktober wird der Wernigeröder Siegfried Siegel mit dem "Verdienstorden der Bundesrepublik am Bande" ausgezeichnet.

    Er erhält die hohe Auszeichnung für sein umfangreiches ehrenamtliches Engagement. Seit Jahrzehnten war er kirchlich stark engagiert. Er war Mitglied der Landessynode, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins und ist seit 1990 ohne Unterbrechung Mitglied des Stadtrates der Stadt Wernigerode. Siegfried Siegel hat jederzeit uneigennützig beim Aufbau und der Festigung kommunaler Strukturen mitgewirkt und auf die Geschicke der Stadt nach 1990 stets großen Einfluss genommen.

Am 10.11.2016 trägt sich Siegfried Siegel in das "Goldene Buch" der Stadt ein.
© Wolfgang Grothe
Am 10.11.2016 trägt sich Siegfried Siegel in das "Goldene Buch" der Stadt ein. © Wolfgang Grothe
  • Seit dem 17. November heißt der im Volksmund bekannte Kiliankreisel nun offiziell "Martin - Kilian - Brücke". Erinnert werden soll mit dieser Namensgebung an den ehemaligen langjährigen Bürgermeister (Amtszeit 1963 bis 1990) von Wernigerode.

Fußgängerbrücke zwischen "Stadfeld" und "Burgbreite"
- Dieter Oemler
Fußgängerbrücke zwischen "Stadfeld" und "Burgbreite" - Dieter Oemler
  • Nach dem Abriss des "Heinrich - Heine" - Grandhotels in Schierke entsteht mit dem Spatenstich am 18. November ein Urlaubsresort für 200 Übernachtungsgäste in 38 Ferienhäusern. 14 Millionen Euro werden investiert.

Erster Spatenstich für das neue Urlauber-Resort in Schierke
- Stadtverwaltung Wernigerode
Erster Spatenstich für das neue Urlauber-Resort in Schierke - Stadtverwaltung Wernigerode
  • Um die Zukunft der Stadt mit zu gestalten, nahmen am 15. November über 250 Einwohner der Stadt und ihrer Ortsteile an der von der Stadtverwaltung vorbereiteten Zukunftskonferenz im Rathaus teil. Vorausgegangen war eine umfangreiche Bürgerbefragung mit reger Beteiligung. Als Ergebnis wurden Leitsätze formuliert und während der Konferenz in Arbeitsgruppen mit Zielen und Maßnahmen untersetzt. Verwaltung und Stadtrat sind nun gefordert, mit den Ergebnissen der Konferenz die Lokalpolitik zu gestalten und die Bürgerinnen und Bürger bei der Umsetzung einzubeziehen.

Zukunftskonferenz am 15. November im Rathaus
- Pressestelle der Stadtverwaltung
Zukunftskonferenz am 15. November im Rathaus - Pressestelle der Stadtverwaltung
  • Wernigerode ist wieder unter den drei ersten nachhaltigsten Städten Deutschlands. Die Auszeichnung wurde von der "Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V." in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung am 25. November in Düsseldorf im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitstages verliehen.
    Ausschlaggebend war für die Jury unter anderem das Engagement im Bereich nachhaltiger Tourismus.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016
- Stadtverwaltung Wernigerode
Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016 - Stadtverwaltung Wernigerode
  • In seinem Grußwort zu Weihnachten und zum Jahreswechsel 2016/2017 an die Mitbürgerinnen und Mitbürger betont Oberbürgermeister Peter Gaffert, dass das Jahr 2016 "ein spannendes, erfolgreiches und aufregendes Jahr" war.

    Unsere Stadt hat sich weiterentwickelt und für die Zukunft fit gemacht. "Wir können mit Fug und Recht behaupten, zu den attraktivsten und schönsten Städten Deutschlands zu gehören".

Blick auf Wernigerode
© Wolfgang Grothe
Blick auf Wernigerode © Wolfgang Grothe
  • Ab 27. Oktober findet in Wernigerode das immer am letzten Oktober-Wochenende stattfindende traditionelle "Schokoladenfestival" statt. Es ist das größte seiner Art in Deutschland. Die Schoko-Erlebniswelt auf dem Marktplatz vor dem historischen Rathaus präsentiert erlesene Produkte von Top-Chokolatiers aus unterschiedlichen Ländern.

    Bis zu 120 000 Schokoladenliebhaber aus aller Welt besuchen das Festival.

Schokoladenfestival auf dem Markt zu Wernigerode
- Pressestelle Stadtverwaltung
Schokoladenfestival auf dem Markt zu Wernigerode - Pressestelle Stadtverwaltung
  • Am 10. April wird das Wernigeröder Stadtarchiv nach anderthalbjähriger Bauzeit wieder eröffnet, nachdem der erste Teil der umfassenden Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes am Klint abgeschlossen wurde.

    Die Kosten für den ersten Bauabschnitt lagen bei 290 000 Euro.

Einräumen nach Abschluss der Bauarbeiten im Stadtarchiv Wernigerode: Saskia Düsedau, Volker Friedrich, Olaf Ahrens (oben)
- Uta Müller
Einräumen nach Abschluss der Bauarbeiten im Stadtarchiv Wernigerode: Saskia Düsedau, Volker Friedrich, Olaf Ahrens (oben) - Uta Müller
  • Die Telekom beginnt am 4. Mai mit dem Ausbau von schnellen Internetanschlüssen im Vorwahlbereich 03943. Los geht es im südlichen Bereich der Stadt mit den ersten Tiefbauarbeiten für die Glasfaserstrecken. Das neue Netz wird bis Ende des Jahres 18 000 Haushalte in Wernigerode, in den Stadtteilen Hasserode und Nöschenrode sowie im Ortsteil Silstedt mit schnellem Internet versorgen.

Baubeginn  für den Ausbau von schnellen Internetanschlüssen
- Stadtportal
Baubeginn  für den Ausbau von schnellen Internetanschlüssen - Stadtportal
  • Mitmachen war angesagt am "Tag der Vereine" am 7. Mai im Bürgerpark. Das Event stand ganz im Zeichen der Kommunikation und bot den Vereinen einen zentralen Marktplatz für Gespräche, Erfahrungsaustausch und kostenfreie Werbung. Im Bereich Sport präsentierten sich 18 Vereine. Der Bereich Kultur war mit 24 Vereinen am stärksten vertreten. Unter der Rubrik Technik konnte man sich bei 5 Vereinen informieren und und bei der Rubrik Natur und Tiere bei 4 Vereinen. 14 Vereine vertraten soziale Bereiche.

"Tag der Vereine" 2017 im Bürgerpark
- Stadtportal
"Tag der Vereine" 2017 im Bürgerpark - Stadtportal
  • In Silstedt können sich die Kinder über einen neuen Spielplatz freuen. Pünktlich zum Internationalen Kindertag am 1. Juni wird ein neuer Spielplatz seiner Bestimmung übergeben.

Kinder aus Silstedt "übernehmen" am 1. Juni ihren neuen Spielplatz
- Stadtportal
Kinder aus Silstedt "übernehmen" am 1. Juni ihren neuen Spielplatz - Stadtportal
  • Nach zweijähriger Bauphase wird am 10. Juni die Skischanze im Zwölfmorgental mit einer Eröffnungsfeier und Schanzenweihe ihrer Bestimmung übergeben. Mit der Sanierung ist der Erhalt des Traditionsstandortes gesichert.

Einweihung der Schanze im Zwölfmorgental 2017
- Stadtportal
Einweihung der Schanze im Zwölfmorgental 2017 - Stadtportal
  • Vom 16. bis 18. Juni findet in der Innenstadt das 53. Rathausfest mit großem Programm und mit vielen Überraschungen für Groß und Klein statt.

Rathausfest 2017
© Wolfgang Grothe
Rathausfest 2017 © Wolfgang Grothe
  • Die Stadt engagiert sich in ihrem Wald in besonderem Maß für die Erholungssuchenden. Das belegt das Siegel "PEFC Erholungswald", welches die Stadt am 12. Juli als erste in Ostdeutschland erhielt.

Im Stadtwald
© Wolfgang Grothe
Im Stadtwald © Wolfgang Grothe
  • Ab 8. November können rund 18 770 Haushalte im Vorwahlbereich 03943 in Wernigerode schneller im Internet surfen. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video- Streaming oder das Speichern in der Cloud.

    Die Telekom hat dafür rund 18 Kilometer Glasfaser verlegt und 94 Verteiler neu aufgestellt oder mit moderner Technik aufgerüstet.

Oberbürgermeister Peter Gaffert schaltet mit Roland Voigt von der Telekom und Wirtschaftsförderer Ralf Quednau symbolisch das Internet frei (von rechts)
- Petra Bothe
Oberbürgermeister Peter Gaffert schaltet mit Roland Voigt von der Telekom und Wirtschaftsförderer Ralf Quednau symbolisch das Internet frei (von rechts) - Petra Bothe
  • Am 1. Dezember wird in Wernigerode der traditionelle Weihnachtsmarkt eröffnet. Die Stadt funkelt und glitzert in der Adventszeit in den Straßen und Gassen der Altstadt. Im Laufe der letzten Jahre hat sich der Wernigeröder Weihnachtsmarkt deutschlandweit zu einem der beliebtesten entwickelt.

Weihnachtsmarkt 2017
- Pressestelle Stadtverwaltung
Weihnachtsmarkt 2017 - Pressestelle Stadtverwaltung
  • Am 30. Januar wird die Feldstraße nach grundhaftem Ausbau feierlich übergeben. Die Gesamtmaßnahme wurde in zwei Bauabschnitten ausgeführt und im Dezember 2017 fertiggestellt.

  • Das Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt" und die Deutsche Umwelthilfe verleihen das Label "StadtGrün naturnah" an Frankfurt/Main, Hannover, Wernigerode, Kirchhain und Neu Aspach.

    Als bundesweit erste werden die genannten Kommunen mit dem Label für die naturnahe Gestaltung ihrer Grünflächen ausgezeichnet.