Wernigerode im Jahr 2018

  • Das neue Domizil für die Schierker Feuerwehr, den Bauhof und die Bergwacht feiert am 18. Oktober Richtfest. Gemeinsam mit Handwerkern, Planern und den künftigen Nutzern wurde der große Richtbolzen eingeschlagen.
    Nach einem knappen Jahr steht nun auf der 35 mal 30 Meter große Bodenplatte ein solider Rohbau samt Dachkonstruktion.
    Der Gebäudekomplex wird für ca. 2,5 Millionen Euro erbaut. Die Finanzierung erfolgt größtenteils durch die Stadt Wernigerode.

von links: Matthias Mann (Bergwacht Harz, Deutsches Rotes Kreuz Wernigerode e.V), Frank Beimel (verdeckt, Sachgebietsleiter Hochbauamt Stadt Wernigerode), Torsten Friedrich (Leiter Betriebsstätte Bauhof), Architektin Veronika Roth, Matthias Treuthardt (Sachgebietsleiter Brandschutz) und Ronny Schuck (Ortswehrleiter Feuerwehr Schierke) beobachten Oberbürgermeister Peter Gaffert beim einschlagen des Richtbolzens.
- Winnie Zagrodnik
von links: Matthias Mann (Bergwacht Harz, Deutsches Rotes Kreuz Wernigerode e.V), Frank Beimel (verdeckt, Sachgebietsleiter Hochbauamt Stadt Wernigerode), Torsten Friedrich (Leiter Betriebsstätte Bauhof), Architektin Veronika Roth, Matthias Treuthardt (Sachgebietsleiter Brandschutz) und Ronny Schuck (Ortswehrleiter Feuerwehr Schierke) beobachten Oberbürgermeister Peter Gaffert beim einschlagen des Richtbolzens. - Winnie Zagrodnik