Wernigerode im Jahr 2016

  • Am 18. Juni werden im Luftfahrtmuseum Wernigerode im Gießerweg 1 die Neuerungen geöffnet. Rund zwei Millionen Euro sind investiert worden. Neu ist das Besucherzentrum im Eingangsbereich mit Cafeteria und Shop, zwei große Hangars und zahlreiche Spielmöglichkeiten samt Simulatoren. Zu sehen sind über 1000 Exponate und mehr als 50 Flugobjekte mit gut aufbereiteten Informationen. Mit Erwerb eines Transall C-160 Militärflugzeuges der Bundeswehr besitzt das Luftfahrtmuseum seinen bisher "größten Vogel". Dieser steht seit seiner letzten Landung auf dem Militärflugplatz Ballenstedt.

Madeleine und Clemens Aulich begrüßen die Gäste ihres Luftfahrtmuseums nach den umfangreichen Neuerungen
- Regina Urbat
Madeleine und Clemens Aulich begrüßen die Gäste ihres Luftfahrtmuseums nach den umfangreichen Neuerungen - Regina Urbat