Wernigerode im Jahr 2016

  • Der Nationalpark Harz, der seinen Verwaltungssitz in Wernigerode hat, feiert am 7. Januar den zehnten Geburtstag. Durch den Zusammenschluss der Nationalparks Hochharz in Sachsen-Anhalt und Harz in Niedersachsen vor zehn Jahren mit einer Gesamtfläche von 24 700 Hektar ist ein Schutzgebiet entstanden, in dem Wälder, Moore und Bergwiesen der Natur zurück gegeben werden. Die Kernzone des Nationalparks, in der der Harzer Urwald wächst, ist seit der Fusion inzwischen auf 14 500 Hektar angewachsen.

Junge Luchse im Nationalpark
- Ole Anders
Junge Luchse im Nationalpark - Ole Anders