Wernigerode im Jahr 2000

  • Am 18. April empfängt die Stadt anlässlich des 4. Vasten Colleg den Bundespräsidenten Johannes Rau, der sich ins Goldene Buch der Stadt einträgt. Außerdem besucht er die Rautenbach-AG.

Bundespräsident Johannes Rau (SPD)
- Pressestelle der Stadtverwaltung
Bundespräsident Johannes Rau (SPD) - Pressestelle der Stadtverwaltung
  • Das Industriegelände Nordwest wird in Wernigerode erschlossen, die Unternehmen haben nun die für ihre Entwicklung notwendige Infrastruktur.

    Die alte "Hasseröder Brauerei" wird stillgelegt, nachdem bereits 1996 bis 1999 die alte Brauerei in die neue Brauerei im Gewerbegebiet Nordwest mit einer der modernsten Produktionsanlagen schrittweise umgezogen war.

    Das Gelände der alten Brauerei wird in ein Wohngebiet umgewandelt.

Industrieansiedlungen im Nordwesten der Stadt
© Wolfgang Grothe
Industrieansiedlungen im Nordwesten der Stadt © Wolfgang Grothe
  • Die B6n ist zwischen Wernigerode (B244) und Stapelburg voll befahrbar.

Die B6n östlich von Wernigerode
© Wolfgang Grothe
Die B6n östlich von Wernigerode © Wolfgang Grothe
  • Minsleben feiert sein 1000jähriges Bestehen. Über 5000 Gäste nehmen daran teil.

Gutshaus Minsleben
© Wolfgang Grothe
Gutshaus Minsleben © Wolfgang Grothe
  • Mit dem Ausbau der Johann-Sebastian-Bach-Straße wird begonnen.

  • Wernigerode ist Etappenstadt und -ziel der 53. Internationalen Friedensfahrt.

  • In der Stadt und im Landkreis sind über 8000 Menschen arbeitslos gemeldet.

  • Im Wintersemester 1999/2000 sind an den Standorten Wernigerode und Halberstadt der Hochschule Harz insgesamt 2.084 Studierende immatrikuliert, in Wernigerode in den Fachbereichen Automatisierung/Informatik sowie Wirtschaftswissenschaften und in Halberstadt im Fachbereich Verwaltungswissenschaften.

    185 Absolventen und Absolventinnen beenden das Studium. Die Anzahl der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beträgt zusammen an beiden Standorten 154.

  • Die Firma Nemak Wernigerode errichtet zur Erweiterung ihres Standortes eine neue Halle, Halle 14, für eine Entwicklungsgießerei.

Nemak - Halle 14
- Regina Urbat
Nemak - Halle 14 - Regina Urbat
Gebäude des ehemaligen Gaswerkes in der Feldstraße 2015
© Wolfgang Grothe
Gebäude des ehemaligen Gaswerkes in der Feldstraße 2015 © Wolfgang Grothe