Wernigerode im Jahr 1968

  • In Wernigerode wird eine Wohnungstauschzentrale eröffnet.

  • Nach umfassender Rekonstruktion durch die PGH Bau "Thomas Hilleborch" wird die Burgstraße, nun als Einbahnstraße, wieder für den Durchgangsverkehr freigegeben.

Burgstraße
- Stadtbauamt
Burgstraße - Stadtbauamt
  • Im März beginnen die Rekonstruktionsarbeiten an der Breiten Straße. Diese soll als "Prachtstraße" in mehreren Bauabschnitten ausgebaut werden. Wichtige Versorgungsleitungen werden verändert und verstärkt.

    Der Nicolaiplatz wird mit Grünanlagen und einem Springbrunnen neu gestaltet.

Blick auf den Nicolaiplatz 
- Dieter Oemler
Blick auf den Nicolaiplatz  - Dieter Oemler
  • Auf der "Burgbreite" beginnen die vorbereitenden Arbeiten für das bisher größte Wohnungsbauprojekt der Stadt Wernigerode. In den nächsten Jahren wird entsprechend der Planung ein Stadtteil mit 2400 Wohneinheiten für 7600 Menschen entstehen.

Aufbau des Wohngebietes "Burgbreite"
- Dieter Oemler
Aufbau des Wohngebietes "Burgbreite" - Dieter Oemler
Bahnhof Minsleben 1919
- Stadtarchiv Wernigerode
Bahnhof Minsleben 1919 - Stadtarchiv Wernigerode
  • Die Grenztruppen der Nationalen Volksarmee (NVA), die im Bereich der Grenze im Landkreis Wernigerode stationiert sind, werden in der Stadt vereidigt. Grundsätzlich werden an der Grenze nur Wehrpflichtige eingesetzt, die sich zu drei Jahren Dienst verpflichtet haben. Normalerweise beträgt die Dienstzeit der Wehrpflichtigen 18 Monate. Besonders von Abiturienten, die einen Studienplatz in einem Fachgebiet mit großer Nachfrage, wie Elektronik - Elektrotechnik, Medizin u.a. anstreben, wird eine Verpflichtung zu längerer Dienstzeit erwartet. Die Grenzsoldaten verpflichten sich, während der Dienstzeit alle Kontakte zu Verwandten in der BRD einzustellen.

     
Einheit der Grenztruppen auf dem Weg zur Vereidigung
- Stadtarchiv Wernigerode  (Archiv Dieter Möbius)
Einheit der Grenztruppen auf dem Weg zur Vereidigung - Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
  • In Wernigerode findet das 5. Rathausfest statt, mit vielen Berufskünstlern und Folkloregruppen.

5. Rathausfest
- Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
5. Rathausfest - Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
  • Die Kinderkrippe "Frösi" in der Leninstraße wird eingeweiht.

     
Einweihung der Kinderkrippe "Frösi" in der Leninstraße 154
- Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
Einweihung der Kinderkrippe "Frösi" in der Leninstraße 154 - Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
  • Nach gründlicher Renovierung wird das ehemalige "Parkhotel Lindenberg" als FDGB Ferienheim "Roter Stern" mit modernen geschmackvollen Räumen wieder eröffnet.

Kurhotel "Lindenberg"
- Gerhard Bombös
Kurhotel "Lindenberg" - Gerhard Bombös
  • Mit attraktiven Preisen wirbt auf dem Wernigeröder Marktplatz die "Aufbautombola".

Aufbautombola
- Dieter Oemler
Aufbautombola - Dieter Oemler
  • Das NVA-Erholungsheim "Am Eichberg" erhält den Namen "Florian Geyer".