Archiv der Mahn- und Gedenkstätte

  • Die "Rudolf-Rautenbach GmbH Solingen" pachtet am 13. Januar die Harzer Modellbau-Werke in Wernigerode, südlich der Rautenbach-Werke und beginnt dort mit der Produktion von Gussformen, hauptsächlich für die Wernigeröder Leichtmetallgießerei.

  • Am 31. Juli wird die "Leichtmetallgießerei der Rautenbachwerke" vom "Nationalsozialistischen Fliegerkorps" als "NS-Musterbetrieb" ausgezeichnet.

  • In der Leichtmetallgießerei der Fa. Rautenbach in Wernigerode sind 6500 Beschäftigte tätig. Allein in diesem Betrieb werden 32 Prozent aller in Deutschland produzierten Leichtmetallgussteile für Flugzeugmotore gefertigt.

  • Drei neue Baracken für Zwangsarbeiter werden am Veckenstedter Weg und am Galgenberg am 12. August belegt.

    Nur wenig später werden drei weitere Baracken in der Ilsenburger Straße für 300 Zwangsarbeiter bezugsfertig.

  • Das Lager am Veckenstedter Weg, in dem nach der Auflösung des KZ-Außenkommandos seit Januar fluchtverdächtige und der Sabotage verdächtige oder überführte Zwangsarbeiter aus Westeuropa unter KZ-ähnlichen Bedingungen eingesperrt waren, wird am 11. April von Soldaten des 19. Korps der 19. US-Infanterie-Division befreit.

Einweihung der Maxim-Gorki-Oberschule
- Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
Einweihung der Maxim-Gorki-Oberschule - Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
  • In verschiedenen Industriebetrieben der Kreisstadt bestehen "Kampfgruppen der Arbeiterklasse", die monatlich unter dem Kommando der "Kreiseinsatzleitung" trainieren. Der 1. Sekretär der Kreisleitung der SED ist Kommandeur der Kreiseinsatzleitung. Die Waffen der Kampfgruppenmitglieder werden zwischen den Übungen in der Waffenkammer des Volkspolizei-Kreisamtes aufbewahrt.

Kampfgruppenübung bei Wernigerode
- Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Kampfgruppenübung bei Wernigerode - Mahn-und Gedenkstätte Archiv
  • Der Sicherung der Staatsgrenze zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland wird ständig große Bedeutung beigemessen. Mit öffentlichen Vereidigungen von neuen Grenzsoldaten und Gesprächen in den Schulen zur Gewinnung von Berufsoffiziers- und Unteroffiziersbewerbern, soll die Bedeutung der Grenzsicherung im Bewusstsein der BürgerInnen wach gehalten werden.

Grenzsoldaten im Kreis Wernigerode
- Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Grenzsoldaten im Kreis Wernigerode - Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Übergabe der 1500. Neubauwohnung
- Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Übergabe der 1500. Neubauwohnung - Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Begeisterter Empfang des ersten DDR-Kosmonauten Sigmund Jähn
- Archiv Mahn- und Gedenkstätte
Begeisterter Empfang des ersten DDR-Kosmonauten Sigmund Jähn - Archiv Mahn- und Gedenkstätte