Jan Habermann "Die Herrschaftsausweitung der Grafen von Wernigerode am Nordharz (1249-1369)" 2006

  • Die Burg Wernigerode wird erstmals urkundlich erwähnt, als "castrum", und zwar in der Regierungszeit des Grafen Adalbert III. von Wernigerode. (Chronik des Klosters auf dem Petersberg). Die Burg war eine Höhenburg auf einem Bergsporn des Agnesberges. Ein möglicher Grafensitz des Großvaters des Grafen, Adalbert "comes de Wernigerothe" existierte als Wasserburg in der Siedlung Wernigerode.

Ältestes Siegel des Grafen Friedrich (II) von Wernigerode aus dem Jahre 1328
- Jan Habermann
Ältestes Siegel des Grafen Friedrich (II) von Wernigerode aus dem Jahre 1328 - Jan Habermann