Bauamt der Stadt Wernigerode

  • Eine Walkmühle (heute das "Schiefe Haus") wird auf dem Grundstück einer alten Mühle der Tuchmachergilde errichtet. Die Walkmühle wird angetrieben durch das Wasser des Heidemühlengrabens, einem künstlichen Wasserlauf, der von der Flutrenne abgezweigt wurde und zum größten Teil unterirdisch durch die Innenstadt - Teichdamm - Walkmühle - Markt - Heidemühle - Klares Loch - unterhalb der Stadtmauer - Ochsenteich verläuft und dann in die Holtemme mündet.

Teichdamm mit Badehaus, Tischlerei und Schiefem Haus um 1885
- gemeinfrei
Teichdamm mit Badehaus, Tischlerei und Schiefem Haus um 1885 - gemeinfrei
  • Die für die Verarbeitung von Stoffen für die Stadt wichtige Walkmühle (heute "Schiefes Haus"), stellt nach 210 jährigem Betrieb ihre Tätigkeit ein. Damit verliert auch der einst so wichtige Mühlgraben an Bedeutung.

Alte Mühle am Teichdamm
- Stadtarchiv Wernigerode
Alte Mühle am Teichdamm - Stadtarchiv Wernigerode
ehem. "Hotel Continental", später Teil des Internats des Musikgymnasiums 2018
© Wolfgang Grothe
ehem. "Hotel Continental", später Teil des Internats des Musikgymnasiums 2018 © Wolfgang Grothe