Wernigerode im Jahr 1995

  • Als größtes innerstädtisches Bauvorhaben auf dem 24.000qm großen Areal zwischen Bahnhofstraße, Ringstraße, Albert - Bartels - Straße und Pfarrstraße ist eine neue "City" entstanden (ein 250 Zimmer - Hotel mit integriertem Tagungszentrum / Kultur - und Kongresszentrum, Büro - und Geschäftshaus, neues Finanzamt, Einkaufspassage, Tiefgarage, Wohnungen).

Altstadtforum
© Wolfgang Grothe
Altstadtforum © Wolfgang Grothe
Kirche und Denkmal in Silstedt
© Wolfgang Grothe
Kirche und Denkmal in Silstedt © Wolfgang Grothe
  • In Benzingerode werden die seit 1993 laufenden umfangreichen Tiefbauarbeiten fortgesetzt (Trinkwasser, Abwasser, Regenwasser, Ferngas) und mit den Erschließungsarbeiten für ein neues Wohngebiet mit 72 Grundstücken begonnen.

  • Der Straßenbau in Silstedt wird fortgeführt.

  • Der von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Flächennutzungsplan tritt in Kraft.

    Das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Sack zwischen Johann-Sebastian-Bach-Straße und Flutrenne wird zur Entspannung der Situation des ruhenden Verkehrs in der Innenstadt in einen großen bewachten Parkplatz verwandelt.

Parkplatz Zentrum
- Dieter Oemler
Parkplatz Zentrum - Dieter Oemler
  • Bei Auseinandersetzungen zwischen Autonomen und rechtsorientierten Jugendlichen gerät das ehemalige Mühlengebäude in der Schlachthofstraße in Brand und wird hinterher völlig abgerissen. Die freigewordene Fläche wird für den Bau des "Altstadtkreisels" genutzt.

Zufahrt zum "Altstadtkreisel"
- Dieter Oemler
Zufahrt zum "Altstadtkreisel" - Dieter Oemler
  • Wernigerode tritt dem Klimabündnis bei und verabschiedet eine Lokale Agenda 21 (Handlungsprogramm zur Entwicklung von Nachhaltigkeit vor Ort). Grundlage war der erste UN-Erdgipfel in Rio de Janeiro 1992 zur nachhaltigen Entwicklung als Grundprinzip der Staatengemeinschaft.

Messstation zur Luftüberwachung auf dem Bahnhofsvorplatz
© Wolfgang Grothe
Messstation zur Luftüberwachung auf dem Bahnhofsvorplatz © Wolfgang Grothe
  • Es beginnen die Bauarbeiten für die neue, künftig nun nicht mehr im Stadtteil Hasserode liegende "Hasseröder Brauerei". Die alte Brauerei wird nach Aufnahme der Produktion im neuen Betrieb abgerissen- Die freiwerdende Fläche ist als Wohngebiet vorgesehen.

alte Hasseröder Brauerei
- Hasseröder Brauerei
alte Hasseröder Brauerei - Hasseröder Brauerei
  • Das als "WERBAT GmbH" privatisierte Unternehmen, vormals "VEB Instandsetzungsbetrieb" für Batterien und Flurfördergeräte, verkauft das Wasserkraftwerk "Steinerne Renne" an einen Privateigentümer.

Kraftwerk "Steinerne Renne"
© Wolfgang Grothe
Kraftwerk "Steinerne Renne" © Wolfgang Grothe
  • Am 5. September wird im Zentrum von Silstedt das Gehöft von Ernst Koch als Museumshof eröffnet.

  • Bundespräsident Roman Herzog besucht am 29. August die "Bunte Stadt am Harz". Das ist der erste Besuch eines Bundespräsidenten in unserer Stadt.

  • Am 6. September erhält die Schule in Silstedt endlich einen Namen. Nach dem berühmten Sohn der Gemeinde wird der Schule vom Schulrat und vom Oberbürgermeister der Name "Henning Calvör" verliehen.

  • Die Erdgasfernleitung aus Salzgitter wird nach der Verlegung des letzten Teilstücks der Hochdruckleitung in Benzingerode am 25. April in Betrieb genommen.

    Dadurch kann die gesamte Region mit umweltfreundlichem Erdgas versorgt werden.

  • Zum 1. Januar befinden sich im Anlagevermögen der Gebäude- und Wohnungsbaugesellschaft Wernigerode mbH (GWW) 3.633 Wohnungen, 31 Gewerbeeinheiten sowie 138 Gärten und Garagen. Zusätzlich werden 1.040 Wohnungen sowie 65 Gewerbeeinheiten in städtischen Wohngebäuden im Auftrage der Stadt sowie 284 Wohnungen und Gewerbeeinheiten für private Gebäudeeigentümer verwaltet.