Wernigerode im Jahr 1975

  • Am Veckenstedter Weg wird in dem ehemaligen KZ-Außenlager eine Mahn- und Gedenkstätte für den antifaschistischen Widerstand eingeweiht. 

    Das ehemalige KZ-Außenlager am Veckenstedter Weg wurde nach der Befreiung kurzfristig als Sammel- und Quarantänelager genutzt und anschließend bis zur Einweihung als Mahn- und Gedenkstätte als Altenheim. ("Die ca. 30jährige Nutzung eines ehemaligen Konzentrationslagers als Altenheim mit primitiven Lebensverhältnissen für die dort Untergebrachten stellt kein Ruhmesblatt im Umgang der ehemaligen DDR mit der NS-Geschichte dar".)

Das ehemalige KZ-Außenlager wird 1975 Mahn-und Gedenkstätte
- Dieter Oemler
Das ehemalige KZ-Außenlager wird 1975 Mahn-und Gedenkstätte - Dieter Oemler
Erschließung des Industriegebietes Kupferhammer
- Dieter Oemler
Erschließung des Industriegebietes Kupferhammer - Dieter Oemler
  • Ein Großbrand in der Hasseröder Papierfabrik am Eichberg am 14. Juli führt zu erheblichen Zerstörungen.

    S.81
Durch den schwersten Brand der Papierfabrik am 14. Juli wird ganz Hasserode von Rauchschwaden eingehüllt
- Dieter Oemler
Durch den schwersten Brand der Papierfabrik am 14. Juli wird ganz Hasserode von Rauchschwaden eingehüllt - Dieter Oemler
  • Im Wohngebiet Burgbreite wird eine Kindertagesstätte mit 180 Kindergarten- und 80 Krippenplätzen übergeben.

Neubaugebiet Burgbreite
- Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Neubaugebiet Burgbreite - Mahn-und Gedenkstätte Archiv
  • Von Mai bis Oktober verkehrt wieder der Oldtimerzug der Harzquerbahn mit der alten Mallet - Dampf - Lok montags bis donnerstags vom Westerntorbahnhof nach Benneckenstein und zurück.

Harzquerbahn in der Kirchstraße
- Dieter Oemler
Harzquerbahn in der Kirchstraße - Dieter Oemler
  • Der VEB Reintex bietet einen "Mietwäschedienst" für junge Eltern und kinderreiche Familien an. Bei einer Nutzungsdauer von drei Wochen können Bettbezüge, Bettlaken, Frottierhandtücher, Tischdecken u.a. ausgeliehen werden.

Annahmestelle des VEB "Reintex"
- Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Annahmestelle des VEB "Reintex" - Mahn-und Gedenkstätte Archiv
  • Seit Anfang Oktober ist Wernigerode um eine Attraktion reicher. An der Marktstraße Ecke Klintgasse installiert Turmuhrmacher Paul Lis aus Ilsenburg eine Blumenuhr, die von Stadtgärtnern bepflanzt wird.

Blumenuhr
© Wolfgang Grothe
Blumenuhr © Wolfgang Grothe
  •  In diesem Jahr wird planmäßig begonnen, nach und nach Industrieanlagen aus der Innenstadt in das neu entstehende Industriegebiet am Kupferhammer umzusiedeln. Einer der ersten Betriebe ist der VEB Kleiderwerk Wernigerode in der Breiten Straße.

Nähsaal im VEB Kleiderwerk in der Breiten Straße
- Dieter Oemler
Nähsaal im VEB Kleiderwerk in der Breiten Straße - Dieter Oemler
Fachwerkvilla an der Brückengasse
- Dieter Oemler
Fachwerkvilla an der Brückengasse - Dieter Oemler
  • In verschiedenen Industriebetrieben der Kreisstadt bestehen "Kampfgruppen der Arbeiterklasse", die monatlich unter dem Kommando der "Kreiseinsatzleitung" trainieren. Der 1. Sekretär der Kreisleitung der SED ist Kommandeur der Kreiseinsatzleitung. Die Waffen der Kampfgruppenmitglieder werden zwischen den Übungen in der Waffenkammer des Volkspolizei-Kreisamtes aufbewahrt.

Kampfgruppenübung bei Wernigerode
- Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Kampfgruppenübung bei Wernigerode - Mahn-und Gedenkstätte Archiv
  • Der Sicherung der Staatsgrenze zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland wird ständig große Bedeutung beigemessen. Mit öffentlichen Vereidigungen von neuen Grenzsoldaten und Gesprächen in den Schulen zur Gewinnung von Berufsoffiziers- und Unteroffiziersbewerbern, soll die Bedeutung der Grenzsicherung im Bewusstsein der BürgerInnen wach gehalten werden.

Grenzsoldaten im Kreis Wernigerode
- Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Grenzsoldaten im Kreis Wernigerode - Mahn-und Gedenkstätte Archiv
  • Der Förderung des Massen- und besonders des Leistungssports wird in den Schulen verstärkte Aufmerksamkeit gewidmet. Dazu gehört u.a. die Organisation von Spartakiaden.

 Spartakiade 1975 - Fahnenweihe
- Mahn-und Gedenkstätte Archiv
 Spartakiade 1975 - Fahnenweihe - Mahn-und Gedenkstätte Archiv
  • Die von Prof. Dr. Wolfgang Kiel geführte private Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in der Forckestraße wird aufgegeben und vom Kreiskrankenhaus übernommen. Professor Kiel hat aus Altersgründen seine ärztliche Tätigkeit beendet.

Kinderklinik Professor Kiel
- Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
Kinderklinik Professor Kiel - Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
  • Das 12. Rathausfest ist ein besonderer kultureller Höhepunkt in der Stadt.

12. Rathausfest
- Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
12. Rathausfest - Stadtarchiv Wernigerode (Archiv Dieter Möbius)
Schnittholzstapel im Sägewerk auf dem Ochsenteichgelände
- Dieter Oemler
Schnittholzstapel im Sägewerk auf dem Ochsenteichgelände - Dieter Oemler
  • Seit 50 Jahren ist "Busches Eis" in Wernigerode in der Pfarrstraße, als Familienbetrieb 1925 von Otto Busche gegründet, seit mehreren Generationen eine Institution, die bei den Wernigerödern und ihren Gästen sehr beliebt ist.

Eiskaffee Busche: auch schon 1975 beliebter Treffpunkt der Jugend
- Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Eiskaffee Busche: auch schon 1975 beliebter Treffpunkt der Jugend - Mahn-und Gedenkstätte Archiv
  • Der Grundstein für das Metalgusswerk "Megu" wird am 31. Januar gelegt.

Grundsteinlegung "Megu" 31.01.1975
- Mahn-und Gedenkstätte Archiv
Grundsteinlegung "Megu" 31.01.1975 - Mahn-und Gedenkstätte Archiv