Wernigerode im Jahr 1969

  • Zur 300jährigen Entwicklung Schierkes "vom Waldarbeiterdorf zum modernen Kurort der Werktätigen in unserem Arbeiter- und Bauern-Staat" schreibt am 27. August der "Harzkurier": "...Bis 1945 tummelte sich hier das ganze Ausbeutergeschmeiß der Großindustrie, Krautjunker und Militärs. Erst der Einmarsch der ruhmreichen Sowjetarmee in unseren Ort setzte dieser sozialen Ungerechtigkeit ein Ende. Bewährte Arbeiterfunktionäre nahmen von nun an die Geschichte des Ortes in ihre Hände und gestalteten die Entwicklung zum Wohle der Werktätigen... Unsere Grenzbevölkerung berücksichtigt stets in ihrem Handeln, daß nur wenige Kilometer von uns entfernt der westdeutsche Imperialismus und Militarismus nichts unversucht läßt, um unseren sozialistischen Aufbau zunichte zu machen."

Cafe Winkler in Schierke 2015
© Wolfgang Grothe
Cafe Winkler in Schierke 2015 © Wolfgang Grothe