Wernigerode im Jahr 2002

  • Das Wasserkraftwerk "Steinerne Renne" ist mit seinen zwei Turbinen (90 kW und 240 kW) wieder im Besitz der Stadtwerke Wernigerode, dem Stromversorger der Stadt. Damit beginnt für Wernigerode die Nutzung erneuerbarer Energie.

Wasserkraftwerk "Steinerne Renne"
© Wolfgang Grothe
Wasserkraftwerk "Steinerne Renne" © Wolfgang Grothe