Wernigerode im Jahr 1989

  • Das Hotel "Gothisches Haus" soll zu einem modernen Vier - Sterne - Hotel für ausländische Gäste ("Devisenhotel") umgebaut werden. Die Absicht führt zu starken Protesten unter der Bevölkerung (für DDR - Bürger ohne "Westgeld" wäre das Hotel "tabu") und wird im Herbst aufgegeben.

    Beim Umbau werden die angrenzenden Gebäude einbezogen, was schwere Eingriffe in die historische Bausubstanz mit sich bringt. Nur das eigentliche Hotelgebäude bleibt erhalten, die angrenzenden Häuser werden mit abgerissen und mit vorgeblendetem Fachwerk völlig neu errichtet.

Umbau des Hotels "Gothisches Haus" zu einem Interhotel.
- Dieter Oemler
Umbau des Hotels "Gothisches Haus" zu einem Interhotel. - Dieter Oemler