Wernigerode im Jahr 1934

  • Am 1. März wird der "Vertrag zwischen Erbprinz Botho und Preußischem Staat, Landesforstverwaltung, über den Verkauf eines Teiles des fürstlichen Nordharz- und Südharzforstes" unterschrieben. Verkauft werden im Nordharz (Kreis Wernigerode) 7928 Hektar zum Preis von 10 021 000 Mark.

vorne links, Fürst Botho zu Stolberg-Wernigerode 1957
- Gerhard Bombös
vorne links, Fürst Botho zu Stolberg-Wernigerode 1957 - Gerhard Bombös